Schönes Wochenende

Kinder, Kinder es wird wieder heiß!
An diesem Wochenende steigen die Temperaturen wieder bis fast an die 30°C Grenze. Passend dazu geben wir euch ein paar Empfehlungen, wo es sich trotz oder bei diesem Wetter am besten aushalten lässt. Also zu diesem Wochenende mal ganz ZuckerHoch like ein paar Anregungen, die besonders für Letscho-Esser aus Berlin und Umgebung interessant sein dürften.
Die Coolsten sind an diesem Wochenende sowieso alle auf Rügen.

48 Stunden lang wird Neukölln nicht nur aufgrund des Wetters wieder zum Hotspot Berlins. Hoho – was für ein Wortspiel – aber ganz ehrlich: das Kunst- und Kulturfestival 48h Neukölln bietet ein vielfältiges Programm, das es sich auszuchecken lohnt. Damit ihr euch nicht durch die nicht enden wollende Aufzählung der einzelnen Events scrollen müsst, haben wir hier mal eine kleine Liste zusammengestellt von Veranstaltungen bei denen sich bestimmt auch mindestens einer der Autoren mal blicken lässt.

48h

Robotic dementica – Ausstellung mit/über demente/n Roboter mit Rollatoren. Gibt es Spannenderes? Nein!

Durch die Sonnenallee – Ein Film. Was sonst bei dem Namen! Musiker mit Migrationshintergrund erzählen von Träumen, Heimweh, Hoffnung – ihrem täglichen Leben auf der Sonnenallee!

Kräuterspaziergang – Tofujagd in Nord-Neukölln nach essbaren Kräutern und anderen Pflanzen mit denen ihr eure Voodoo-Skills ausbauen könnt.

Flimmerkiste – Ist ein Miniaturkino für Leute, die es gern unbequem haben. Nichts wie hin!

Bipolar – Hört sich wie die Beschreibung eures Lebens an. Ein hoffentlich guter Absolventen-Kurzfilm. Es geht natürlich um Liebe, Sommer und Adoleszenz.

Kleine Liebeserklärung an Neukölln – Eine Ausstellung von Kohlezeichnungen, die sich dem schönsten und hässlichsten Stadtteil Berlins widmen. Mit der Kohle wurde nach dem Zeichnen sicherlich auch geheizt.

Get out of town – Kunst, die sich der verträumten Alltagsflucht inmitten der Großstadt widmet. Wir hoffen auf eine selbsterklärende Anleitung zum Nachmachen.

Hinterhof-Paradies – „Entspannen bei einer Tasse frisch gepflückten Pfefferminztees.“ Scheiß auf die Kunst, wir wollen den Tee!

Darüberhinaus ist das diesjährige Localize-Festival im Süd-Westen Berlins eine Option für alle die „Get out of town“ dieses Wochenende wortwörtlich genommen haben. Dieses Kunstding kommt einem irgendwie bekannt vor… Jan, freut sich auf jeden Fall einen Wolf, wenn ihr ihn besuchen kommt! Wer Lust hat schließt sich einer waghalsigen Fahrradtour dahin an, die sich beim Blick aus dem Fenster als Wunschvorstellung zu entpuppen scheint.

Übrigens solltet ihr unbedingt mal wieder eure Großeltern besuchen. Die freuen sich!

Danach könnt ihr beim viel diskutierten Guggenheim Lab vorbeischauen und euch davon überzeugen, ob der ganze Rummel bezüglich Gentrifizierung und Kiezaufwertung gerechtfertig war. Seit gestern ist es bis zum 29. Juli im Prenzlauer Berg ein hoffentlich interdisziplinärer Ort an dem die großen und kleinen Ideen zur Zukunft der Stadt entstehen und ausgetauscht werden.

Es ist also einiges los. Wir wünschen euch wo auch immer ihr seid und was auch immer ihr macht viel Spaß!

Advertisements

~ von Björner - Juni 16, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: