Welcome to my hood

Während Karl euch Bilder seiner temporären Unterkünfte und Lebensumstände zeigt, will ich die Gelegenheit nutzen und meine Umgebung im Portrait zeigen. Nicht selbst gemacht. Verantwortlich sind die Leute vom Freien Neukölln (besser bekannt als die Kneipe unter Roberts Zimmer bzw. W-LAN-Lieferant). Obligatorisch ist die sich in vollem Gange befindliche Gentrifizierungsdebatte in den Kommentaren unter dem Video. Man sieht sich auf ein Bier im/überm Freien Neukölln!

(via)

Advertisements

~ von Björner - November 15, 2010.

Eine Antwort to “Welcome to my hood”

  1. ein äußerst positives video.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: