Bild für Bild

Dass ein normales Video, z. B. auf Youtube, mit dem in Europa verbreiteten PAL-Standard aus 24 Bildern pro Sekunde besteht, ist kein Geheimnis. Natürlich werden bei diesen Videos und Filmchen nicht Millarden von Bildern mit der Digitalkamera gemacht. Die Camcorder übernehmen diese Arbeit und liefern uns flüssiglaufende Sequenzen.

Wenn man nun aber keine Videokamera am Start, zu viel Zeit, Langeweile oder einfach Interesse an Videobearbeitung hat, reicht auch ein Fotoapparat um kurze Clips mit dem oben beschriebenen Prinzip produzieren zu können. Diese Animationstechnik nennt sich Stop-Motion und ist wirklich aufwendig, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Hat aber ihren eigenen Stil, den ich ausgesprochen geil finde!

Hier mal eine kleine Auswahl von Stop-Motion Videos, die meiner Meinung nach sehr gelungen sind:

6000 Post-it Notes, 3 Monate Planung, 4 Tage Shooting..krass!

Anschauen und genießen.

Stop-Motion in Stop-Motion…geile Idee. So gut, dass sie wohl von der Fotofirma Olympus „übernommen“ wurde…

Auf Vimeo gibt es ebenso etliche Videos in Stop-Motion, hier ist die Qualität besser als bei Youtube, nur leider können wir diese Videos (noch) nicht in den Blog einbinden. Ten Thousand Pictures of You oder A Short Love Story, welches gut als offizielles Musikvideo zu Sigur Rós‘ Hoppipolla durchgehen könnte, sind großartige Belege dafür, was mit Stop-Motion machbar ist.

Last but not AND least mein eigener Versuch aus dem Jahr 2007

Advertisements

~ von Björner - Juli 21, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: